Sie sind hier: Startseite
Weiter zu: Home Gesundheit,Beauty & Wellness Kulinarisches Modisches Schönes,Dekoratives, Kunst & Kultur Sport und Freizeit Wirtschaft und Service Häuser im Dorf Historisches DORF Donnerstag im DORF 2017 Der Flyer Sankt Peter-Dorf Für Ihr Smartphone Fliegen über SPO Jahreszeiten im DORF Livecams mit Wetter in SPO Termine Das Kinderhaus Verein IG-Dorf
Allgemein: Letzte Bearbeitung Sitemap Kontakt Impressum Vielen Dank So finden Sie ins DORF

Suchen nach:

St. Peter-Ording "Das Dorf"

Meine Galerie

Defillibrator

In der Nord-Ostsee-Sparkasse, Dorfstraße 6

Meine Galerie

Meine Galerie

ST. PETER - DORF

Die beiden weiß getünchten Stöpen im Schlafdeich am Marktplatz sind ein wichtiges Symbol für St. Peter - Dorf und gleichzeitig zwei einladende Zugänge zu einem charmanten Ortskern. Stöpen entstehen immer in Verbindung mit dem Bau eines Deiches. Sie schützen die Bewohner und ihre Häuser vor Überflutungen und werden bei Gefahr mit dicken Holzbalken verschlossen. Stöpen und Deiche dokumentieren das gemeinsame Handeln der Menschen dahinter:
Früher musste, wer kräftig genug war, beim Bau des Deiches helfen, ebenso bei notwenigen Ausbesserungsarbeiten.
Heute werden die Stöpen, wenn es sein muss, von der tüchtigen Ortsfeuerwehr verschlossen.

Die Landschaft vor den Stöpen
ist nicht so geblieben, wie sie es vor dreihundert Jahren war. Die Menschen kultivierten sie, bauten Häuser, Straßen, Plätze, legten Gärten, Wiesen, Wälder und Ackerflächen an. Ein neuer, mächtiger, stolzer, geteerter Seedeich entstand, aber weiter nach Westen verschoben.
Er schützt noch heute Land und Leute dahinter. So ein Deich ist das wichtigste Kulturgut der Küstenbewohner.
Darauf lässt es sich gut spazieren, mit einem traumhaft weiten Blick über Salzwiesen, Stelzenhäuser, Dünen, Sandbank und Meer.
- Bei Ebbe ziehen Pferde und Reiter ruhig auf einem speziellen Weg durch die Salzwiesen, um sich dann draußen auf der Sandbank langsam in geheimnisvolle Karawanen von Centauren zu verwandeln.
- Bei Flut sieht man, besonders an Wochenenden, in der Ferne die bunten Schirme der Kitesurfer über dem Wasser tanzen, kraftvoll und elegant gelenkt am und gegen den Wind.
- Von April bis Oktober transportieren zwei Linienbusse stündlich Urlauber bis vor die Stelzenhäuser, direkt an den Südstrand.

St. Peter - Dorf

ist ein Ortsteil von St.Peter- Ording und schon gut von weitem zu erkennen. Sobald der Besucher sich in Sichtweite des Kirchturms der Kirche Sankt - Peter befindet, ist er nah am Dorf oder bereits mittendrin. Er wird feststellen, dass St. Peter - Dorf heute durch die Stöpen hinausgewachsen ist: im Osten über die Bahnschienen bis an die Marsch, im Westen bis an die Nordsee, im Süden bis an die Grenze zu Böhl, im Norden bis in einen Teilbereich der Badallee hinein, der heute eine Einheit mit der attraktiven Einkaufsmeile im Dorf bildet.

Das Dorf – ein Einkaufserlebnis, aber auch ein sehenswertes, einmaliges, nordisches, gemütliches Viertel.
Überall trifft dort Friesisches auf Modernes. Elegante Häuserfassaden harmonieren mit zauberhaft alten Reetdachhäusern. Da sind das neue, „Alte kleine Backhaus“, „Jan und Gret“, Fahrradständer, Parkbuchten für Autos, zauberhaft angelegte Gärten, heimelige Nebenwege, lauschige Sitzplätze hinter Friesenmauern, vor den Gaststätten und Eisdielen eng zusammengestellte Tische und Stühle, selbstverständlich auch bequeme Strandkörbe.

Die liebenswert angebotene Vielfalt in den Schaufenstern, Geschäften und Gasthäusern verleiht der Einkaufsmeile eine Seele, die sich Urlaubern und Einheimischen gleichermaßen offenbart. Hier kann man in frischer Nordseeluft stundenlang entspannt schauen, schoppen und schlemmen. Von Jahr zu Jahr gibt es irgendwo etwas oder irgendjemanden Neues zu entdecken. Rund 1 000 kostenfreie Parkplätze warten darauf besetzt zu werden.

Gastronomen, Kaufleute und Dienstleister strengen sich gemeinsam an, ihre Kunden und Gäste umfassend zu versorgen. Viele von ihnen haben sich als „Interessengemeinschaft Dorf“ organisiert und sind seit Jahren konstruktiv für ihre Gäste und Kunden da.
St. Peter - Dorf pflegt das Regionale, ehrlich und liebenswert. Gleichzeitig öffnet es sich dem Neuen, informiert und zielstrebig. Das erfordert regelmäßige Neukonzeptionen. Die Folge ist ein sympatischer Wandel. Er wird überall sichtbar. Doch die kleinen oder großen Meisterwerke gelingen nur im Verbund mit den anderen und finden Erfüllung durch die Anwesenheit der Besucher.

St.Peter-Ording Dorf

Anmelden

"Einkaufen" und "Essen & Trinken"